Deprecated: Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; plgSystemCSSConfig has a deprecated constructor in /kunden/487519_53859/drumxound.com/plugins/system/cssconfig/cssconfig.php on line 29
 Sontronics Mikrofon Test

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. 
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung


Warning: Parameter 2 to modChrome_artnostyle() expected to be a reference, value given in /kunden/487519_53859/drumxound.com/templates/drumxound_artisteer4_v15/html/modules.php on line 36

Warning: Parameter 3 to modChrome_artnostyle() expected to be a reference, value given in /kunden/487519_53859/drumxound.com/templates/drumxound_artisteer4_v15/html/modules.php on line 36

Warning: Parameter 2 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /kunden/487519_53859/drumxound.com/templates/drumxound_artisteer4_v15/html/modules.php on line 36

Warning: Parameter 3 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /kunden/487519_53859/drumxound.com/templates/drumxound_artisteer4_v15/html/modules.php on line 36

Warning: Parameter 2 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /kunden/487519_53859/drumxound.com/templates/drumxound_artisteer4_v15/html/modules.php on line 36

Warning: Parameter 3 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /kunden/487519_53859/drumxound.com/templates/drumxound_artisteer4_v15/html/modules.php on line 36

Warning: Parameter 2 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /kunden/487519_53859/drumxound.com/templates/drumxound_artisteer4_v15/html/modules.php on line 36

Warning: Parameter 3 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /kunden/487519_53859/drumxound.com/templates/drumxound_artisteer4_v15/html/modules.php on line 36

Warning: Parameter 2 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /kunden/487519_53859/drumxound.com/templates/drumxound_artisteer4_v15/html/modules.php on line 36

Warning: Parameter 3 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /kunden/487519_53859/drumxound.com/templates/drumxound_artisteer4_v15/html/modules.php on line 36

Warning: Parameter 2 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /kunden/487519_53859/drumxound.com/templates/drumxound_artisteer4_v15/html/modules.php on line 36

Warning: Parameter 3 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /kunden/487519_53859/drumxound.com/templates/drumxound_artisteer4_v15/html/modules.php on line 36

INTERVIEWS


Warning: Parameter 2 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /kunden/487519_53859/drumxound.com/templates/drumxound_artisteer4_v15/html/modules.php on line 36

Warning: Parameter 3 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /kunden/487519_53859/drumxound.com/templates/drumxound_artisteer4_v15/html/modules.php on line 36

Warning: Parameter 2 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /kunden/487519_53859/drumxound.com/templates/drumxound_artisteer4_v15/html/modules.php on line 36

Warning: Parameter 3 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /kunden/487519_53859/drumxound.com/templates/drumxound_artisteer4_v15/html/modules.php on line 36

Warning: Parameter 2 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /kunden/487519_53859/drumxound.com/templates/drumxound_artisteer4_v15/html/modules.php on line 36

Warning: Parameter 3 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /kunden/487519_53859/drumxound.com/templates/drumxound_artisteer4_v15/html/modules.php on line 36
AddThis Social Bookmark Button

Deprecated: Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; plgContentJw_sig has a deprecated constructor in /kunden/487519_53859/drumxound.com/plugins/content/jw_sig/jw_sig.php on line 18

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /kunden/487519_53859/drumxound.com/templates/drumxound_artisteer4_v15/functions.php on line 182

MIKROFONE

Sontronics Mikrofon Test

SONTRONICS

Mikrofonset für Drums: Modelle STC-1S / DM1-T / DM1-S / DM1-B / Apollo

Vom britischen Mikrofonhersteller Sontronics haben wir ein komplettes Set für die Drummikrofonierung im Test. Das aktuelle Lineup der auf Retro-Optik gemachten Mikrofone wartet mit einigen preislichen Überraschungen auf: Die Kleinmembran-Mikrofone für Snare und Toms sowie die Overhead-Mikrofone siedeln sich mit kleinen Preisen im Einsteigersegment an. Das aufwändige Stereobändchenmikrofon Apollo spielt dagegen im gehobenen Mittelfeld mit. Wie harmoniert dieses Setup an unserem Jazz Drumkit?

 

Video 1

 

 

Video 2

 

 

STC-1S

Das STC-1S ist ein gematchtes Stereo-Paar des Kleinmembran-Kondensatormikrofons STC-1. Es hat eine feste Nierencharaktersitik und die Einstellmöglichkeiten, die man sich in der Overhead-Position über dem Drumkit wünscht: Ein Lowcut, der sich auf 150 oder 75 Hz stellen und natürlich deaktivieren lässt, sowie eine zweifach um 10 bzw. 20 dB absenkbare Pad-Schaltung. Mit 339,00 € UVP spielt das Mikrofonpaar preislich in der Einsteigerklasse mit.

Was können die Sontronics in der Praxis bieten? Zunächst einmal erhalten wir in einer klassichen XY-Anordnung mit kleiner Basis ein insgesamt gutes und natürliches Abbild des Drumkits. Das Klangbild ist kompakt und griffig, nicht unbedingt feinauflösend und detailreich, aber doch charaktervoll. Es fängt einen schönen Raumanteil ein und erzeugt damit einen runden Gesamtklang. Transienten klingen tendenziell weich und neigen nicht zur Härte. Um mit kleinem Budget ein einfaches aber recht authentisches Klangbild des Kits aus Overheadposition zu bekommen, sind die STC-1S durchaus geeignet.


DM-1B

Das speziell für Bassdrum und Bass-Cab abgestimmte DM-1B aus der DM-1 Serie findet sich mit einer UVP von 387,00 € im mittleren und hart umkämpften Preissegment der Kondensatormikrofone. Die Bauform eignet sich gut, um nah am Fell zu positionieren, jedoch in vielen Fällen nicht, um das Mikrofon in die Bassdrum zu setzen. Dafür ist die Aufhängung am Metallgelenk schlicht zu sperrig. Also suchen wir eine Position vor der Bassdrum und spielen mit verschiedenen Abständen zum Resonanzfell.

 

 

Dabei hilft uns der 15dB Pad-Schalter, die groben Pegelunterschiede der Positionen an den Micpreamp des Metric Halo ULN-8 anzupassen. Das DM-1B liefert ad hoc ein gut nutzbares Signal, das sehr natürlich und nicht vorbearbeitet klingt, wie es bei manchen Bassdrum-Mikrofonen der Fall ist. Das Sontronics lässt damit mehr Spielraum für die Nachbearbeitung im Mix. Über das gesamte Spektrum klingt das Signal ausgewogen und neutral. Die Klangeigenschaften der Bassdrum werden gut übertragen. Lediglich das recht höhenlastige Übersprechen der Becken kann im Mix stören.


DM-1S

Weiter geht es mit der DM-1 Serie - jetzt mit der Snare-Variante DM-1S. Die kleine Bauform dieser Kondensatormikrofone ist sehr praktisch für die Positionierung. Gerade live macht sich eine solche Konstruktion gut. Mit Nierencharakteristik und einem breiten Frequenzgang bis 20 kHz macht das Mikrofon auf dem Papier eine gute Figur.

 

 

 

 

Und nicht nur dort: Das Mikrofon ist dank guter Clip-Konstruktion schnell befestigt, positioniert und liefert sofort einen guten, breiten Klang. Uns gefällt der warme und satte Punch. Das DM-1S klingt jedoch nicht besonders offen, liefert aber dennoch ein gut brauchbares Oberton-, Präsenz- und Höhenspektrum. Das Signal lässt sich nach einem leichten Lowcut am Pult oder per Software sofort recht gut in den Mix integrieren.


DM-1T

Das DM-1T ist ein Ableger des DM-1S mit einem Frequenzgang, der für Toms optimiert sein soll. Hier zeigt sich weitestgehend das gleiche Bild wie an der Snare: Ein gut konturierter Attack kämpft mit einem etwas schwachen Höhenbereich. Damit sich die Toms durchsetzen, sollten je nach Trommelstimmung Mitten und Bässe leicht abgesenkt und eventuell Präsenzen hinzugegeben werden. Ansonsten wirkt das Signal etwas matt und distanziert.

 


Apollo

Das Apollo ist schon optisch eine Besonderheit in unserem Setup. Dieses Doppelbändchen bringt es auf stattliche Außenmaße und ein ordentliches Gewicht. Es handelt sich hierbei auch um eine Doppelausführung des Sontronics Sigma. Das heißt: Im Apollo arbeiten zwei Bändchenmikrofone in Blumlein X/Y-Position. Über das mitgelieferte Spezialkabel werden also zwei Signale abgegriffen, die auf zwei Mikrofonverstärker geschaltet werden müssen. Der Vorverstärker und Impedanzwandler im Mikrofon erfordert das Zuschalten einer Phantomspeisung der üblichen 48 Volt. Die Aufhängung des Mikrofons ist extravagant, aber auch funktional.

 

 

Etwas skeptisch stimmt uns der Korb, der die Bändchen schützen soll. Das Gitter ist aus recht weichem Material und wirkt nicht stabil. Kommen wir nun aber zum Klangtest: Wir probieren verschiedene Positionen vor dem Drumkit aus. Zunächst einmal scheint die Ausrichtung und Abstimmung der beiden Bändchen sehr gut gelungen zu sein. Das Stereobild ist breit und klingt natürlich - wir erhalten eine tolle Räumlichkeit. Die Klangcharakterstik entspricht dem klassischen Bild, das man sich von großen Bändchenmikrofonen wünscht: Es klingt warm, weich und dicht. Damit liefert es ein sehr wertvolles Signal, das sich bestens zu einem trockenen Mix hinzumischen lässt. Die Balance aus Wärme und Obertondichte ist sehr gut gewählt. Snare, Bassdrum und Toms klingen satt und je nach Position des Mikrofons verschmelzen sie sehr schön mit dem Raumsignal. Dass die Becken stark abgerundet und weichgezeichnet werden liegt an der Natur einer solchen Abstimmung. Dieses Mikrofon setzt man entsprechend bewusst ein, z.B. in Kombination mit einem sehr offenen und feinen Kleinmembraner-Paar über dem Drumkit.


Fazit

Sontronics liefert ein interessantes Setup für den kleinen bis mittleren Geldbeutel. Die Qualität, die man dafür bekommt, ist gut. Und so manche Details wie die Größe und Clips der DM-1S/T sprechen für den britischen Hersteller. Aber der Markt ist in diesem Preissegment hart umkämpft und die Konkurrenz bietet eine vergleichbare Qualität. Für den ein oder anderen macht dann vielleicht der Vintage-Look dieser Mikrofone das Extra-Quäntchen aus.


Apollo
Stereo-Bändchenmikrofon
Blumlein X-Y-Anordnung
Frequenzgang 20 Hz - 18 kHz
Max. SPL: 125 dB
Impedanz: 150 Ohm
UVP: 1255,00 €
STC-1S Stereopaar!
Kleinmembrankondensatormikrofon
Richtcharakteristik: Niere
Frequenzgang 25 Hz - 20 kHz
Max. SPL: 137 dB
Impedanz: 200 Ohm
UVP: 1.228,00 €


DM-1B!
Großmembrankondensatormikrofon für Bassdrum
Richtcharakteristik: Niere
Frequenzgang 20 Hz - 20 kHz
Max. SPL: 155 dB
Impedanz: 200 Ohm
UVP: 387,00 €


DM-1S
Kleinmembrankondensatormikrofon für Snare
Richtcharakteristik: Niere
Frequenzgang 30 Hz - 20 kHz
Max. SPL: 135 dB
Impedanz: 200 Ohm
UVP: 151,00 €


DM-1T
Kleinmembrankondensatormikrofon für Toms
Richtcharakteristik: Niere
Frequenzgang 30 Hz - 20 kHz
Max. SPL: 135 dB
Impedanz: 200 Ohm
UVP: 151,00 €

 

www.audiowerk.eu

 

 


Warning: Parameter 2 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /kunden/487519_53859/drumxound.com/templates/drumxound_artisteer4_v15/html/modules.php on line 36

Warning: Parameter 3 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /kunden/487519_53859/drumxound.com/templates/drumxound_artisteer4_v15/html/modules.php on line 36

Warning: Parameter 2 to modChrome_artnostyle() expected to be a reference, value given in /kunden/487519_53859/drumxound.com/templates/drumxound_artisteer4_v15/html/modules.php on line 36

Warning: Parameter 3 to modChrome_artnostyle() expected to be a reference, value given in /kunden/487519_53859/drumxound.com/templates/drumxound_artisteer4_v15/html/modules.php on line 36