Deprecated: Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; plgSystemCSSConfig has a deprecated constructor in /kunden/487519_53859/drumxound.com/plugins/system/cssconfig/cssconfig.php on line 29
 Sennheiser Evolution

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. 
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung


Warning: Parameter 2 to modChrome_artnostyle() expected to be a reference, value given in /kunden/487519_53859/drumxound.com/templates/drumxound_artisteer4_v15/html/modules.php on line 36

Warning: Parameter 3 to modChrome_artnostyle() expected to be a reference, value given in /kunden/487519_53859/drumxound.com/templates/drumxound_artisteer4_v15/html/modules.php on line 36

Warning: Parameter 2 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /kunden/487519_53859/drumxound.com/templates/drumxound_artisteer4_v15/html/modules.php on line 36

Warning: Parameter 3 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /kunden/487519_53859/drumxound.com/templates/drumxound_artisteer4_v15/html/modules.php on line 36

Warning: Parameter 2 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /kunden/487519_53859/drumxound.com/templates/drumxound_artisteer4_v15/html/modules.php on line 36

Warning: Parameter 3 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /kunden/487519_53859/drumxound.com/templates/drumxound_artisteer4_v15/html/modules.php on line 36

Warning: Parameter 2 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /kunden/487519_53859/drumxound.com/templates/drumxound_artisteer4_v15/html/modules.php on line 36

Warning: Parameter 3 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /kunden/487519_53859/drumxound.com/templates/drumxound_artisteer4_v15/html/modules.php on line 36

Warning: Parameter 2 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /kunden/487519_53859/drumxound.com/templates/drumxound_artisteer4_v15/html/modules.php on line 36

Warning: Parameter 3 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /kunden/487519_53859/drumxound.com/templates/drumxound_artisteer4_v15/html/modules.php on line 36

Warning: Parameter 2 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /kunden/487519_53859/drumxound.com/templates/drumxound_artisteer4_v15/html/modules.php on line 36

Warning: Parameter 3 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /kunden/487519_53859/drumxound.com/templates/drumxound_artisteer4_v15/html/modules.php on line 36

INTERVIEWS


Warning: Parameter 2 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /kunden/487519_53859/drumxound.com/templates/drumxound_artisteer4_v15/html/modules.php on line 36

Warning: Parameter 3 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /kunden/487519_53859/drumxound.com/templates/drumxound_artisteer4_v15/html/modules.php on line 36

Warning: Parameter 2 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /kunden/487519_53859/drumxound.com/templates/drumxound_artisteer4_v15/html/modules.php on line 36

Warning: Parameter 3 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /kunden/487519_53859/drumxound.com/templates/drumxound_artisteer4_v15/html/modules.php on line 36

Warning: Parameter 2 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /kunden/487519_53859/drumxound.com/templates/drumxound_artisteer4_v15/html/modules.php on line 36

Warning: Parameter 3 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /kunden/487519_53859/drumxound.com/templates/drumxound_artisteer4_v15/html/modules.php on line 36
AddThis Social Bookmark Button

Deprecated: Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; plgContentJw_sig has a deprecated constructor in /kunden/487519_53859/drumxound.com/plugins/content/jw_sig/jw_sig.php on line 18

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /kunden/487519_53859/drumxound.com/templates/drumxound_artisteer4_v15/functions.php on line 182

MIKROFONE

Sennheiser Evolution

Sennheiser Evolution Serie Mikrofone


Die Evolution-Serie von Sennheiser ist seit einigen Jahren auf dem Markt und erfreut sich bei Schlagzeugern bereits großer Beliebtheit. Der deutsche Hersteller ist seit Jahrzehnten auf Bühnen und in Tonstudios mit etlichen Mikrofonklassikern etabliert. Was die Evolution-Serie bietet, haben wir in unserem Studio getestet.

 


Aufbau

Wir bestücken das Drumkit mit dem klassischem Setup, wie Sennheiser es bewirbt:
Bassdrum: e901 und e902
Snare: e905
Hihat: e914
Toms: e908D
Overheads: 2 x e914

Das Setup bleibt während der Takes identisch bis auf die Bassdrum-Mikrofonierung. Im ersten Take verwenden wir nur das Grenzflächenmikrofon e901 in der Bassdrum. Im zweiten Take hört ihr das dynamische Mikrofon e902 im Schallloch. Für den dritten Take haben wir beide Mikrofone kombiniert: das e901 wie am Anfang in der Bassdrum und das e902 vom Schallloch entfernt, vor dem Resonanzfell der Bassdrum.

 

Video - Teil 1

 

Video - Teil 2

 

Video - Teil 3

 

 


Erster Eindruck

Das Setup ist dank einfacher und zuverlässiger Mechanik schnell aufgebaut klingt bereits nach der ersten groben Mikrofonierung erstaunlich natürlich, definiert und druckvoll mit feinem Höhenabbild. Wir starten mit einem sehr positiven ersten Eindruck und werfen nun einen genaueren Blick auf die einzelnen Mikrofone.


e901

Das Grenzflächenmikrofon e901 ist vor Allem im Live-Betrieb für viele Tontechniker ein etablierter Standard. Es ist speziell für die Bassdrum konzipiert und lässt sich denkbar einfach mikrofonieren: Das flache Mikrofon mit robustem Metallgehäuse und gummiertem Boden wird einfach in die Bassdrum gelegt und soll so einen klassischen Bassdrum-Sound erzeugen. Der Vorverstärker des e901 benötigt 48 Volt Phantomspeisung und formt das Signal zugunsten von Kick- und Bassdefinition. Das Ergebnis: Ohne großen Mikrofonierungsaufwand erhalten wir ein Signal mit schnellem, definiertem Anschlag und einem wohl dosierten Bass. Das Signal ist praktisch sofort für die PA bzw. das Monitoring verwendbar. Der Bassbereich lässt sich aber auch gut durch einen EQ weiter anpassen - das Signal wird recht breitbandig übertragen.

Fazit: Top-Mikrofon für Ungeduldige

 


e902

Auch das e902 ist für die Bassdrum konzipiert, setzt aber auf ein klassisches dynamisches Wandlerprinzip und ein Standardgehäuse. Das heißt, es wird am Stativ montiert und innerhalb oder außerhalb der Bassdrum platziert. Für Take 2 haben wir es in das Schallloch gestellt, sodass die Kapsel im Inneren der Bassdrum auf den Schlegel gerichtet sitzt. Und wie klingt das kompakte und robuste Mikrofon? Solider, sehr gut vorgeformter Klang mit schönem offenen Anschlag und sehr gutem Druckpunkt. Das e902 ist sehr pflegeleicht, da es einfach zu mikrofonieren ist, aber auch gleichzeitig sensibel genug um Feinheiten der Bassdrum herauszuarbeiten. Im dritten Take hört ihr die Kombination aus e901 und e902. Das e902 wurde dafür nicht mehr im Schallloch platziert, sondern vor dem Resonanzfell. In dieser Position liefert es einen besonders fundamentalen Bass, aber wenig Attack. Letzteren liefert das e901. Diese sehr gut harmonierende Kombination hört ihr im Video.

Fazit: Kompakt, robust, klangstark

 


e905

Mit dem e905 hat Sennheiser ein dynamisches Mikrofon im Programm, dass auf die Anforderungen der Snare-Abnahme abgestimmt ist. Das manifestiert sich in hoher Schalldruckfestigkeit, einer effektiven Richtcharakteristik und einem möglichst homogenen Klang der Snare - soweit die Theorie. Wir bauen das Mikrofon also auf. Es ist kein Clipmikro wie die Tom-Variante e908, sondern ein klassisches Mikrofongehäuse mit integriertem Gelenk für das Stativ.
Die kompakten Ausmaße sind ein klares Plus, denn größere Mikrofone schränken die Positionierung häufig ein. Klanglich können wir dem e905 beste Eigenschaften bescheinigen: Es glänzt mit einer tollen Offenheit, die feine Obertöne abbildet, ohne sich Härte im Höhenabbild zu leisten. Auch der Druckpunkt sitzt knackig und wird authentisch wiedergegeben. Mit der Abstimmung der Richtcharakteristik hat Sennheiesr ebenfalls ganze Arbeit geleistet: Für das Snare-Signal ist es enorm wichtig, dass die Becken - allen voran die Hihat - weder zu laut noch zu grell mit aufgezeichnet werden. Beim e905 werden diese Signale sehr gut und weich
ausgeblendet.

Fazit: Top-Alternative zu den gängigen Standards

 

e908D

Bei der Mikrofonierung der Toms setzt Sennheiser mit der Evolution-Serie auf Schwanenhals-Mikrofone. Die haben den Vorteil, dass sie wenig Platz und kein Stativ benötigen. Je nach Befestigung an der Tom, kann das aber auch eine wackelige Angelegenheit werden. Sennheiser hat diese Problematik sehr gut und einfach gelöst. Die flexible Kunststoffbefestigung in Form eines offenen Kreises bietet keine Einstellmechanik, hält aber sowohl am Spannreifen als auch am Rim erstaunlich gut und sicher. Die Ausrichtung des Mikrofons erfolgt durch einen robusten und griffigen Metall-Drehverschluss. Dieser ermöglicht zum einen, die Neigung und Distanz des Mikros zum Fell zu justieren als auch die Länge des Schwanenhalses einzustellen. Der Schwanenhals selbst ist natürlich ebenfalls flexibel, sodass sich schnell und effizient mikrofonieren lässt. Beim Klangtest kommt Begeisterung auf: Das Signal bietet einen hervorragenden Kompromiss aus Abstimmung, also leichter Vorfärbung, und natürlichem Abbild der Toms. Insgesamt ist das Klangbild kompakt und auf einen wunderbaren, warmen Attack fokussiert während die Tomresonanz, natürlich und nicht überbetont klingt. Das Signal ist auch komplex genug, um mit dem EQ härter einzugreifen. In der Regel sollte das bei diesem Signal aber nicht nötig sein. Denn die wichtigsten Einstellungen sind bereits am Mikrofon möglich: Vom Mikrofon geht ein 2 Meter langes Kabel zu einem größeren XLR-Anschluss, der einen Pad-Schalter zur Signalbedämpfung und einen Lowcut bietet. Insbesondere der Lowcut macht als Standardeinstellung für Toms durchaus Sinn, um Trittschall und anderes unbrauchbares Tiefbasssignal aufnahmeseitig auszublenden.

Fazit: Sehr gutes Handling, sehr guter und natürlicher Klang

 

e914

In Overhead- und Hihat-Position verwenden wir das e914, ein klassisches Kleinmembran-Kondensatormikrofon in Stäbchenform. Am robusten Gehäuse finden sich zwei Drehschalter: Die Pegelvordämpfung (Pad) ist auf den Wert von -10dB sowie -20dB einstellbar und somit perfekt auf jede Situation anzupassen. Auch der Lowcut ist zweistufig wählbar, was je nach Drumkit und Mikrofonierung ausprobiert werden sollte. Das Mikrofon kommt mit einem einfachen, aber gut funktionierenden Kunststoff-Clip. Im klassischer Groß-AB-Anordnung hören wir ein wunderbar natürliches Abbild des Drumkits. Die Höhen klingen warm und seidig, ohne dumpf zu wirken. Das Signal schmeichelt den Becken mit einer guten Detailabbildung und sehr schönem Ambient-Klang. Aber auch Snare und Toms klingen sehr schön komplex und profitieren von dem glänzenden Höhenbild der Mikrofone. Die Breite und Tiefe des Signals erlaubt auch weitergehende EQEingriffe.
Damit sind die e914 sehr gut geeignet, um eine Minimalmikrofonierung mit nur einem zusätzlichen Basssdrum-Stützmikro zu nutzen. Dass diese Qualitäten auch der Hihat-Mikrofonierung zu Gute kommen versteht sich von selbst. Das Hihat-Signal des e914 klingt detailreich, warm und authentisch.

Fazit: Preis-Leistungs-Tipp mit warmem Klangcharakter

 

Überblick

Sennheiser e901
Kondensator-Grenzflächenmikrofon
Richtcharakteristik: Halbniere
Frequenzgang 20 Hz - 20 kHz
Impedanz: 100 Ohm
Gewicht: 350 g
UVP: 330,00 €

Sennheiser e902
Dynamisches Mikrofon
Richtcharakteristik: Niere
Frequenzgang 20 Hz - 18 kHz
Impedanz: 350 Ohm
Gewicht: 440 g
UVP: 236,00 €

Sennheiser e905
Dynamisches Mikrofon
Richtcharakteristik: Niere
Frequenzgang 40 Hz - 18 kHz
Impedanz: 350 Ohm
Gewicht: 210 g
UVP: 189,00 €

Sennheiser e908
Kleinmembran Kondensatormikrofon
Richtcharakteristik: Niere
Frequenzgang 40 Hz - 20 kHz
Impedanz: 100 Ohm
Gewicht: 210 g
UVP: 320,00 €

Sennheiser e914
Kleinmembran Kondensatormikrofon
Richtcharakteristik: Niere
Frequenzgang 20 Hz - 20 kHz
3 fach schaltbare Vorbedämpfung (Pad)
3 fach schaltbarer Lowcut
Gewicht: 198 g
UVP: 427,00 €

www.sennheiser.de

 

Allgemeine Informationen:

Aufgenommen mit Metric Halo ULN8, Macbook Pro, Avid Pro Tools 10, Dixon Artisan Drumkit mit Kinde Hardware, Evans Felle 360, Paiste Signature Precision Becken, Adam Audio Nahfeldmonitore


Warning: Parameter 2 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /kunden/487519_53859/drumxound.com/templates/drumxound_artisteer4_v15/html/modules.php on line 36

Warning: Parameter 3 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /kunden/487519_53859/drumxound.com/templates/drumxound_artisteer4_v15/html/modules.php on line 36

Warning: Parameter 2 to modChrome_artnostyle() expected to be a reference, value given in /kunden/487519_53859/drumxound.com/templates/drumxound_artisteer4_v15/html/modules.php on line 36

Warning: Parameter 3 to modChrome_artnostyle() expected to be a reference, value given in /kunden/487519_53859/drumxound.com/templates/drumxound_artisteer4_v15/html/modules.php on line 36